Institut

Die Schematherapie hat in Freiburg eine lange Tradition. Seit 2010 wurde an der Freiburger Fortbildungsakademie für Psychotherapie (FFAP)  jährlich ein Curriculum angeboten. Nachdem Anfang 2018 bekannt wurde, dass die FFAP schließen würde, begannen wir uns Gedanken über eine Perspektive für die Schematherapie in Freiburg zu machen. Durch viel Ermutigung und Zuspruch aus unserer privaten und beruflichen Umgebung sowie anderer Schematherapeuten in Deutschland, haben wir Mitte des Jahres 2018 das Institut für Schematherapie Freiburg (IST-FR) gegründet und so der Schematherapie in Freiburg ein neues Zuhause geben.

Dr. Nicole Ower

Dr. Nicole Ower

Dipl. Psych., Psychologische Psychotherapeutin, Trainerin und Supervisorin für Schematherapie (ISST)

Nicole hat in 2009 bei ihrer klinischen und wissenschaftlichen Arbeit mit Borderline Patienten an der Uniklinik Freiburg die Schematherapie für sich entdeckt. Neben ihrer Fortbildung in DBT wurde sie begeisterte Schematherapeutin sowie Dozentin und Supervisorin für Schematherapie. Organisation ist ihre große Stärke. Nachdem sie bereits Erfahrung in der Leitung eines Freiburger Fortbildungsinstituts gesammelt hatte, leitet sie heute gemeinsam mit Laura das Institut für Schematherapie Freiburg. In ihrer eigenen Praxis niedergelassen, leistet sie dort täglich mit großer Hingabe schematherapeutische Basisarbeit. Doch auch die die Achtsamkeit, die sie in der DBT aufgeschnappt hatte ließ Nicole nicht mehr los. Neben der therapeutischen Arbeit widmet sich Nicole ihrer eigenen Meditationspraxis und leitet mit großer Freude Achtsamkeitskurse (MBSR) an.

Dr. Laura Seebauer

Dr. Laura Seebauer

Dipl. Psych., Psychologische Psychotherapeutin, Trainerin und Supervisorin für Schematherapie (ISST)

Laura ist Mutter zweier Kinder, ist als Dozentin im In- und Ausland unterwegs und kümmert sich gemeinsam mit Nicole um die Belange des Instituts für Schematherapie Freiburg. Laura ist Autorin einiger Fachbücher und Lehr-DVDs zur Schematherapie, u. A. des schematherpeutischen Selbsthilfebuchs Andere Wege gehen. Geforscht und publiziert hat sie gemeinsam mit Gitta zum Thema Imaginatives Überschreiben an der Uniklinik Freiburg.
Laura vermag durch ihren klaren Vortragsstil und ihre präzisen Ausführungen Zuhörern und Lesern die Inhalte der Schematherapie lebendig und praxisorientiert näher zu bringen.

Wir kennen uns seit dem Studium der Psychologie in Freiburg. Wir haben gemeinsam die Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin absolviert und beide an der Uniklinik Freiburg zum Thema Borderline-Persönlichkeitsstörungen geforscht und promoviert. In dieser Zeit ist eine enge Freundschaft und ein gutes Arbeitsbündnis gewachsen. Schon während der Ausbildung in Verhaltenstherapie begannen wir beide mit unserer schematherapeutischen Fortbildung. In der Schematherapie haben wir einen für uns persönlich passenden Arbeitsstil gefunden. Unsere Begeisterung für unsere schematherapeutische Arbeit begleitete uns auf dem Weg zur Zertifizierung und Ausbildung zur Trainerin und Supervisorin. Unsere Dozententätigkeit hat uns immer große Freude und tiefe Befriedigung geschenkt.

Wir freuen uns sehr, unser ganzes Engagement nun dem IST-FR zu widmen und hoffen, dass wir mit Unterstützung unserer Dozenten unsere Kursteilnehmer ebenfalls für die Schematherapie begeistern können.

Untergebracht ist die IST-FR im wunderschönen Freiburger Stadtteil Wiehre, in einem unter Denkmalschutz stehenden Gebäude, welches 1886 erbaut und 2014 vollständig saniert wurde. Unsere Kurse finden im barrierefrei zugänglichen 1. OG in einem hellen, freundlichen Saal mit großem Balkon statt. Trotz guter Anbindung und unmittelbarer Nähe zur Innenstadt liegt das Institut idyllisch und ruhig, umgeben vom grünen Kirchpark der Christuskirche.

Unkompliziert erreichen Sie uns vom Hauptbahnhof aus in ca. 10 Minuten mit der Straßenbahn. Die Innenstadt liegt fußläufig in ca. 5 Minuten Entfernung und in der unmittelbaren Nachbarschaft befindet sich eine kleine Auswahl an Restaurants und Hotels.

Das Hotel und Restaurant „Der Kaiser“, das in wenigen Minuten zu Fuß erreichbar ist, bietet uns mittags seine Gastfreundschaft und Verpflegung an und verfügt über schöne individuell gestaltete Zimmer, in denen unsere Dozenten und Teilnehmer mit längerer Anreise beherbergt werden können.